//

3. November 2017

…scheint in den Top10 der offiziellen Dt. Verkaufs-Charts! Denn direkt dorthin ging es für Gisbert und sein neues Co-Produzententeam Jean-Michel Tourette und Florian Eilers mit dem neuen Solo-Album dieses Namens. Die mit Veröffentlichung am 27.10. angelaufene Live-Tour zur neuen Platte musste leider inzwischen aufgrund einer akuten Erkrankung des Künstlers abgebrochen werden. Für alle ausgefallenen Konzerte gibt es aber bereits Ersatztermine im Januar/Februar 2018. Von hier aus herzliche Glückwünsche und gute Besserung!

10. Januar 2017

Am Freitag, den 13.01. erscheint ein neuer Song von Gisbert zu Knyphausen namens „Das Licht dieser Welt“. Entstanden ist er als Abspannsong für den Film „Timm Thaler oder das verkaufte Lachen“ von Regisseur Andreas Dresen, der ab dem 02.02.2017 in den Kinos läuft (Constantin). Es gibt eine sehr hübsche 7″ Vinylsingle mit Downloadcode – auf der A-Seite der Song in der ruhigen Filmversion und auf der B-Seite eine etwas wildere Bandversion – und natürlich den üblichen Digitalrelease. Im Player hier rechts oben kann man schon mal reinhören.

25. Mai 2016

JUDITH HOLOFERNES, GISBERT ZU KNYPHAUSEN und ROBERT GWISDEK alias KÄPTN PENG spielen im Rahmen der Schlossfestspiele Ludwigsburg gemeinsam und gegenseitig Lieblingslieder aus ihrem jeweiligen Schaffen und darüber hinaus. Die bereits ausverkauften Konzerte finden am 18. und 19.06. im „Kunstmuseum“ Stuttgart, respektive in der „Reithalle“ Ludwigsburg statt.

8. Februar 2012

Zu der laufenden, äußerst erfolgreichen Frühjahrstour veröffentlicht PIAS am 10.02.2012 ein kleines Live-Album in limitierter Auflage (8.000 Exemplare). Ziemlich genau vor einem Jahr wurden Gisbert & Band eingeladen, anlässlich einer Unplugged-Konzertreihe im „Konzerthaus“ Dortmund zu spielen. Zu diesem Anlass wurde vielen Liedern ein neues Live-Gewand übergezogen – mit Vibraphon, Flügel, Cello, Banjo und „Free Jazz Trompete“. Man schnitt mit und 10 Stücke haben es nun auf die CD geschafft, die man in vielen Plattenläden, bei Amazon und Itunes und natürlich im März dann auch direkt von der Bühne erwerben kann.

27. Mai 2011

Der Titel „Sommertag“ unterlegt den Abspann des neuen Andreas Dresen Films „Halt auf freier Strecke“, der bei den Filmfestspielen in Cannes soeben den Hauptpreis in der Kategorie „Un certain regard» gewonnen hat – eine logische Konsequenz der großen gegenseitigen Wertschätzung von Regisseur und Musiker.
Das Krebsdrama „Halt auf freier Strecke“ handelt von Frank, der mit seiner Familie mitten im Leben steht, als bei ihm ein inoperabler Hirntumor diagnostiziert wird und eine schmerzhafte Zeit des Abschieds beginnt.

3. Mai 2010

„Hurra! Hurra! So nicht.“ steigt auf Platz 12 in die offiziellen deutschen Album-Charts von Media Control ein! Mehr als verdient – finden wir, freuen uns und gratulieren herzlich!

„Er ist ein Freund von Klischees und funkelnden Sternen. Er ist ein verdammtes Genie.“
Arne Willander/Rolling Stone 05.10

12. April 2010

Die Plattentaufe-Konzerte zum neuen Album „Hurra! Hurra! So nicht.“ (VÖ 23.04. Pias) in Köln, Hamburg und Berlin sind bereits restlos ausverkauft. Der Hannover Termin wurde ins größere „Kulturzentrum Faust“ verlegt.

18. Februar 2010

Jetzt ist es raus: sein neues, zweites Album wird auf den Namen „Hurra! Hurra! So nicht.“ hören und am 23. April 2010 das Licht der Öffentlichkeit erblicken (Pias). „Plattentaufen“ gibt es gleich drei – am 23.04. im Berliner „Babylon“, am 24.04. im Kölner „Stadtgarten“ und am 25.04. schließlich im „Kampnagel“ Hamburg, bevor es ab 08. Mai dann mit Band auf große Tour geht.

27. November 2009

verläßt heute ganz kurz das Studio, um für Klaas und Joko bei MTVhome ein kleines akustisches Lied zu spielen (Sendung läuft von 21-22 Uhr). Dann geht es gleich zurück um das Album fertigzustellen.

28. September 2009

hat aus den Händen von Olli Schulz, der auch als Laudator agierte, den erstmalig verliehenen Musikpreis „Hans“ der Hamburger Musikwirtschaft in der Kategorie „Hamburger Künstler des Jahres“ entgegengenommen. Wir gratulieren & sind überzeugt, dass das nur ein Anfang war!